Warenkorb
ec, Visa, MasterCard, Paypal, Sofortüberweisung, Elektronisches Lastschrift Verfahren (ELV)

Verlängerte Übergangsfrist für die Sepa-Umstellung

Übergangsfrist für SEPA-Zahlungen bis 01.08.2014 verlängert

 
Die Verschiebung der Frist für die Umstellung auf das neue europäische Zahlungssystem SEPA auf den 01.08.2014 ist nun sicher. 
Die Europäische Kommission hatte am 09.01.2014 in einer Presseinformation vorgeschlagen, die SEPA-Umstellungsfrist vom 01.02.2014 auf den 01.08.2014 zu verlängern und damit die nationalen Formate weitere sechs Monate zuzulassen. Ziel der Verlängerung ist, Störungen für Verbraucher und Unternehmen auf ein Mindestmaß zu begrenzen, da die Umstellung noch nicht in allen Staaten weit genug fortgeschritten ist. Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten und des Europäischen Parlaments einigten sich am 22.01.2014 darauf, diesem Vorschlag der Europäischen Kommission zuzustimmen. Am 04.02.2014 stimmte nun auch das Europäische Parlament der rückwirkenden Verlängerung der Frist offiziell zu. 


Die SEPA-Verordnung aus dem Jahr 2012 (Verordnung (EU) Nr. 260/2012 vom 14.03.2012 zur Festlegung der technischen Vorschriften und der Geschäftsanforderungen für Überweisungen und Lastschriften in Euro und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 924/2009) soll einen europäischen Binnenmarkt für Massenzahlungen schaffen. In der Verordnung wurde der 01.02.2014 als Zeitpunkt festgelegt, ab dem sämtliche Überweisungen und Lastschriftverfahren in Euro nur noch in einem Format erfolgen sollen, nämlich als SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften. Banken und Zahlungsdienstleister dürfen nach Ablauf der Umstellungsfrist keine Zahlungen mehr bearbeiten, die nicht im SEPA-Format getätigt werden. 


Die offizielle Frist für die SEPA-Umstellung zum 01.02.2014 wird durch die Verlängerung der Frist nicht geändert. Banken dürften Zahlungen nach der bisherigen Zahlungsweise aufgrund der Verlängerung aber noch bis zum 01.08.2014 akzeptieren. Ihnen und sonstigen Zahlungs-instituten wird also gestattet, mit ihren Kunden entsprechende Vereinbarungen zu treffen.  


Wenn, beispielsweise in Verträgen, bereits SEPA-Daten angegeben sind, können und sollten diese wie geplant ab 01.02.2014 für Zahlungen verwendet werden, da bereits ab diesem Zeitpunkt das SEPA-Verfahren gilt. Sollte die Umstellung noch nicht weit genug fortgeschritten sein, kann gegebenenfalls den jeweiligen Kreditinstituten vereinbart werden, dass Zahlungen nach dem bisherigen Muster auch weiterhin akzeptiert werden. 
Alle Beteiligten betonten zudem, dass die Umstellungsfrist nach dem 01.08.2014 nicht weiter verlängert werden wird. 

Interessante Links

Noch nicht auf SEPA umgestellt?  In der SEPA-Checkliste von Avery Zweckform finden Sie alle wichtigen Informationen und To Do´s, die Sie im Rahmen der SEPA-Umstellung beachten müssen.
Zur Sepa Checkliste